Skip to main content

Wespen vertreiben – Wie vertreibt man Bienen aus dem Gartenhaus?

Bienen oder Wespen vertreiben aus dem Gartenhaus

 

Wir alle haben es bereits erlebt: Da genießt man sein leckeres Stück Kuchen und plötzlich schwirren unzählige Bienen um einen herum. Schlimm ist es dann, wenn diese Bienen oder Wespen es sich im Gartenhaus gemütlich machen. Es ist verständlich bei dem schönen Gartenhaus, doch möchte man es gerne für sich nutzen, denn plötzlich wohnt im Gartenhaus ein ganzer Schwarm. Bienen aus dem Gartenhaus zu beseitigen ist nicht einfach, aber dennoch möglich. Ich zeige dir in diesem Artikel, wie du ohne Probleme Bienen vertreiben und Wespen vertreiben kannst.

 

Wespennest

Ohne mogeln bitte: Ist das ein Wespennest oder ein Bienennest? (Quelle: pixabay/ariesa66)

 

Den Unterschied kennen: Bienen- oder Wespennest?

Solltest du ein Bienennest oder Wespennest in deinem Gartenhaus entdeckt haben, solltest du zuerst einmal überprüfen, um welche Art Nest es sich eigentlich handelt. Honigbienen beispielsweise sind dafür bekannt, dass sie sich eigentlich nie in menschennähe einniesten. Aus diesem Grund ist das vermeintliche Bienennest dann in den meisten Fällen doch eher ein Wespennest. Diese Nester sind mit einer Schutzhülle ausgestattet und sehen oft auch noch unterschiedlich aus. Es gibt kugelförmige oder kalebassenförmige Wespennester, die in den meisten Fällen an Bäumen oder Sträuchern hängen. Sieht das Wespennest eher “hölzern” aus? Dann ist es definitiv ein Wespennest, da Wespen ihre Nester aus eingespeichelten Holzfasern bauen.

Bienen tun dies nicht und daher sehen Bienennester auch anders aus. Da Bienen keine Schutzhülle verwenden, bauen sie ihre Nester gerne versteckt, beispielsweise hoch im Baum oder in hohlen Baumstämmen. Das schützt sie von außen vor bösen Angreifern oder Feinden, unter anderem auch der Mensch.

 

Bienen vertreiben aus Gartenhaus

Eine Biene. (Quelle: pixabay / motorbiene)

Wespen vertreiben aus Gartenhaus

Eine Wespe. (Quelle: pixabay/iceeye)

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch äußerlich zu unterscheiden: Bienen oder Wespen

Doch nicht nur die Nester sehen unterschiedlich aus, auch die Bewohner unterscheiden sich äußerlich.

 

 BienenWespen
FarbeBienen haben eine braunen Grundfarbton. Bei wenigen Arten sind die ersten Hinterleibteile gelblich, orange, bis hin zu rötlich. Außerdem gibt es dunkle, bis schwarze Bienen.Die bekannteste Farbkombination ist die mit den schwarz-gelben Streifen. Dies ist die Gemeine und die Deutsche Wespe.
HaareIhr Brustkorb ist stark behaart. Sie wirken fast flauschig.Ganz wenig behaart. Perfekte Unterscheidung zu Bienen.
KörperbauBienen wirken mollig. Die Behaarung verdeckt ihre Taille was sie rundlich wirken lässt.Wespen haben eine schlanke Taille zwischen Brust und Unterleib. Daher sagt man auch "Wespentaille".
MundBienen sind Vegetarier und ernähren sich ausschließlich von Nektar und Pollen. Daher haben sie einen auffälligen Saugrüssel.Wespen sind Jäger und jagen viel. Insekten, Obst und vieles weitere. Daher haben sie ausgeprägte Kauwerkzeuge mit denen sie ihre Beute zerkleinern.

 

Bienen vertreiben aus dem Gartenhaus

Biene vertreiben aus Gartenhaus

Biene vertreiben, aber warum? (Quelle: pixabay/reizneidalarm)

Aus diesem Grund möchte ich beide Arten einzeln behandeln und dir Tipps geben, wie du Bienen aus dem Gartenhaus oder von der Terrasse vertreiben kannst. Anschließend kümmern wir uns um die Wespen.

Zunächst musst du wissen, dass Bienen sehr sensible Tiere sind. Sie reagieren sehr stark auf Duftreize. Aus diesem Grund kannst du, ohne das du es weißt, Bienen mit den Düften anlocken, aber auch mit einigen Duftreizen wieder vertreiben. Ganz unbeliebt bei Bienen ist der Duft von Kaffee, was ich persönlich nicht nachvollziehen kann. Aber ich bin auch keine Biene 🙂

Damit du die Bienen entfernen kannst, solltest du etwas Kaffeesatz draußen im freien Gelände verstreuen. Alternativ kannst du auch Kaffeesatz in kleine Schalen in verschiedenen Stellen im Garten verteilen. Stört dich der Kaffeesatz draußen? Dann habe ich noch einen Tipp für dich. Nimm doch einfach etwas Basilikum. Bienen mögen diese Pflanzen auch nicht und hier reicht es bereits, wenn du Basilikum-Pflanzen in deinem Garten oder auf dem Balkon anpflanzt oder hinstellst. Ich habe es selber gemacht und nie eine Biene mehr in meinem Garten gesehen.

 

Weitere Tipps zum Bienen entfernen

  • Damit Bienen gar nicht erst in dein Gartenhaus gelangen, solltest du an dem Eingang und den Fenstern Fliegengitter anbringen. Es gibt Fliegengitter in dunkel, das heißt, dass du es kaum bemerkst. Idealerweise kannst du es so montieren, dass du es in der kalten Jahres (oder wenn es keine Bienen mehr gibt) wieder entfernen kannst. Benutze dafür am besten Klettverschluss, den du auch von Schuhen kennst.
  • Hast du Bienennester im Garten oder sogar im Gartenhaus? Hier ist es am schonensten für Tier und Gartenhausbesitzer, wenn du einen Imker verständigst. Er hat die nötige Ahnung und kann die Tiere einfach umsiedeln. Er arbeitet artgerecht, kostet allerdings auch etwas mehr.
  • Ist das Bienennest entfernt? Jetzt solltet du diese Stelle mit einem speziellen Mittel behandeln, damit kein erneutes Nest gebaut wird. Dieses Anti-Bienennest-Spray* gibt es im Baumarkt oder kann online bestellt werden. Bitte nicht direkt ins Bienennest sprühen, wenn die Tiere noch da sind. Dies schadet den Tieren und macht sie aggressiv, was dir auch schaden könnte.
  • Genau so gut wie Kaffeesatz eignet sich auch Rauch. Allerdings ist dies für die menschliche Lunge genauso schädlich und sollte selten angewandt werden.

 

Hinweis zum Bienen vertreiben

Bevor du mit der Jagd auf die Bienen loslegst, solltest du unbedingt wissen, dass Bienen vollkommen unbedenklich und im Prinzip sehr harmlose Tiere sind. Sie wehren sich nur, wenn sie das Gefühl haben, dass sie und ihr Schwarm bedroht werden. Verzichte bitte auf das Töten der Tiere und versuche zu akzeptieren, dass sie gerne bei dir wohnen möchten für einen bestimmten Zeitraum. Wenn es gar nicht geht, dann verwende bitte artgerechte Mittel zum Bienen vertreiben.

 

Bienennest beseitigen

Bienen sind nützliche und friedliche Tiere. (Quelle: pexels/unsplash)

 

Wespen vertreiben aus dem Gartenhaus

Kümmern wir uns nun um die Wespen. Wie vertreibe ich Wespen aus dem Gartenhaus? Im Internet findest du zahlreiche Tipps und Tricks zum Wespen entfernen, wie beispielsweise Wespennest-Attrape oder ätherische Öle. Doch helfen diese Tipps wirklich und verschwinden die Wespen? Hier zeige ich dir alle Tipps, die ich kenne bzw. zusätzlich im Internet gefunden habe. Ich war selber erstaunt, was es alles für harmlose aber effektive Möglichkeiten zum Wespen vertreiben es gibt.

 

Verhaltensweise von einer Wespe

Wespen vertreiben aus Gartenhaus - Detailansicht Wespe

Wie bereits oben erwähnt sind im Prinzip zwei Arten von Wespen für den Menschen lästig und bedrohlich: Die Gemeine Wespe und die Deutsche Wespe. Diese Wespenarten fliegen im wahrsten Sinne des Wortes auf Essen, vorzugsweise Wurst, Eis, aber auch Getränke wie Limonade. Die anderen Wespenarten sind vollkommen harmlos und ignorieren uns Menschen sogar. da sie sich eher für Insektenlarven als Nahrung konzentrieren.

Doch warum interessieren sich Wespen für unsere Nahrung? Wespen fressen gerne süße Speisen und sind ständig auf der Suche nach eiweißreicher Kost. Diese Suche ist wichtig, da sie diese Nahrung für die Versorgung ihrer Brut zwingend benötigen.

Der Beginn der Wespenzeit ist in der Regel der August. In dieser Zeit hat der Wespenstaat seine maximale Population erreicht und die älteren Wespen müssen sich nicht mehr um die Aufzucht der Nachkommen kümmern und schwirren aus um zucker- und eiweißreiche Nahrung zu finden.

Diese Wespen bauen ihre Nester meist in hohlen Baumstämmen oder in einem Erdwespennest. Daher werden sie auch als Erdwespen bezeichnet.

 

Was lockt sie an?

Was lockt Wespen an?

Was lockt Wespen an? (Quelle: pixabay/ritae)

Wespen werden in den meisten Fällen angelockt vom Geruch von Speisen (vorzugsweise süße Speisen wie Kuchen oder Eis) und durch überreifes Obst. Achte daher bitte, dass du überreifes Obst nicht lagerst, wo Wespen es schnell erreichen können. Schnell hast du einen ganzen Schwarm in deinem Gartenhaus.

 

Was macht sie aggressiv?

Wespen mögen keine schnelle und hastige Bewegungen, genauso wenig wie Anpusten. Der menschliche Atem beinhaltet Kohlendioxid, was als Alarmsignal für Wespen gilt und sie darauf reagieren. Versuche bloß nicht nach Wespen zu schlagen, da die hastige Bewegung ebenfalls ein Warnsignal ist, worauf Wespen mit Attacke reagieren. Außerdem wirst du Wespen selten in der Luft eine Kopfnuss verpassen können. Außerdem gibt es andere und effektivere Arten die Wespen zu vertreiben anstatt sie direkt zu töten.

 

Wespen vertreiben – Mythos oder Wahrheit?

Im Internet und durch mündliche Überlieferung existieren viele Mythen rund um das Thema “Bienen und Wespen vertreiben”. Viele sind so alt, dass man meint, dass sie wirklich funktionieren. Doch musst du aufpassen, denn vieles entpuppt sich als unwahr oder wirkungslos. Folgende “Tipps” zum Wespen vertreiben solltest du gar nicht bis nur bedingt einsetzen. Weiter unten findest du die wirkungsvollen Tipps zum Wespen entfernen.

 

Zitrone aufschneiden und mit Nelken spicken

Tipp: Schneide eine Zitrone in zwei Teile und garniere sie mit Nelken. Anschließend legst du sie einfach auf den Tisch im Gartenhaus und schon bist du die Wespen los.

Funktioniert nicht! Zwar mögen Wespen den Geruch von Zitrone oder Zitrusfrüchten nicht, aber wenn sie hungrig sind, was sie meistens sind, dann lassen sie sich davon nur anlocken. Ungünstig zum Wespen vertreiben.

Gegen Wespen helfen soll Zitrone mit Nelken.

Soll helfen gegen Wespen vertreiben. Zitronenhälfte mit Nelken gespickt. (Quelle: pixabay/nolchen)

 

Wespen umleiten an einen anderen Futterort

Tipp: Stelle dazu einfach Süßspeisen, überreifem Obst oder eine offene Limonade weit entfernt vom Gartentisch hin, damit Wespen dort hinfliegen anstatt zu dir an den Tisch.

Funktioniert teilweise! Wespen sind intelligenter als man meint. Natürlich werden sie direkt zu dem “Buffet” um dort an den angebotenen Speisen oder Getränken zu laben. Aber sie werden mit aller Wahrscheinlichkeit auch zu dir an den Tisch mit den frischen Speisen fliegen. Sie sind doch nicht blöd. Durch das Aufstellen an einer Stelle lockst du allerdings auch mehr Wespen an, als dir lieb sein könnte, die dann später zu dir an den Tisch kommen. Besser diesen Tipp zum Wespen vertreiben kennen, aber nicht umsetzen.

 

Kupfermünzen mit menschlichen Geruch versehen

Kupfermünze zum Wespen vertreiben

Mit vielen Kupfermünzen Wespen vertreiben? Geht das? (Quelle: wikipedia/National-Bank Österreich)

Tipp: Reibe viele Kupfermünzen zwischen deine Finger, damit sie den Geruch von dir annehmen. Anschließend verteilst du die Münzen über den ganzen Tisch. Die Wespen riechen die Kupfermünzen und vor allem den menschlichen Geruch und werden schnell wieder weg fliegen.

Funktioniert nicht! Ein absoluter Fehl-Tipp. Wenn du diesen Tipp irgendwo erzählt bekommst, dann antworte direkt mit der Aussage: “Warum kommen Wespen denn dann überhaupt zu Menschen an den Tisch?” Das Wespen vertreiben klappt so nicht und sollte nicht angewandt werden.

 

Papierball spielen

Tipp: Zerknülle alte Zeitungen oder Papiertüten und forme daraus mehrere Papierbälle. Anschließend die Bälle in Kopfhöhe über den Tisch aufhängen. Die Papierbälle sollten ziemlich braun sein, damit die Wespen denken, dass hier bereits ein anderer Schwarm regiert.

Funktioniert nicht! Glaubst du ernsthaft, dass ein Papierball in braun Wespen davon abhält an den Tisch und die Speisen zu kommen? Die hartnäckigen Arten “Deutsche Wespe” und “Gemeine Wespe” lässt sich davon jedenfalls nicht beeindrucken und kommt auch ungeladen an den Tisch. So funktioniert das Wespen vertreiben jedenfalls nicht.

 

Modestil beachten – Nur dunkle Töne im Sommer

Tipp: Wespen liebe bunte Sachen, dazu gehören auch bunte Kleidungsstücke. Vermeide draußen daher bunte Kleidung und ziehe lieber unauffällige Klamotten an.

Funktioniert nicht! Inkognito im Garten sitzen funktioniert nicht. Modisch beweisen Wespen auch, dass gestreift dieses Jahr wieder in Mode ist und nie aus der Mode kommt, aber es ist ihnen herzlich egal, welche Kleidung der Mensch trägt. Wespen reagieren nicht auf Farben, sondern nur auf Gerüche. Lieber das Kleidungsstück intensiv waschen und nicht mehrere Tage vollgeschwitzt und zugekleckert mit süßen Speisen anziehen. Hilft eher (Sorry :D)

 

Wespenfalle mit Lockstoff nutzen

Wespenfalle mit Lockstoff zum Wespen vertreiben.

Wespenfalle mit Lockstoff zum Wespen vertreiben. (Quelle: flickr / markus tacker)

Tipp: Um Wespen zu vertreiben werden häufig Fallen aufgestellt, die intensiv riechen. Gerne wird dazu Bier oder Limonade verwendet. Die Wespen laden in den Getränken und ertrinken anschließend.

Funktioniert teilweise! Es stimmt, dass Wespen sich von süßen Getränken anlocken lassen. Doch nur schwache Wespen werden in den Getränken ertrinken. Starke und Gesunde Wespen werden (vielleicht betrunken vom Bier) wieder aus dem Glas entkommen und haben sich eventuell Mut angetrunken. Vielleicht hast du Glück und die betrunkene Wespe schläft erstmal ihren Rausch aus. Diesen Tipp allerdings solltest du nie anwenden, da die Wespe im Glas jämmerliche Qualen bis hin zum Tod erleidet. Möchtet du das? Effektivere Lösungen findest du jetzt weiter unten.

 

 

Was hilft gegen Wespen? Richtige Tipps zum Wespen aus dem Gartenhaus vertreiben

Gerade du als Gartenbesitzer kennst die Problematik mit den Wespen im heimischen Garten. Damit du dein Feierabend-Bier oder dein leckeres Steak vom Grill ohne Wespenplage genießen kannst, habe ich nun die wirkungsvollen Tipps zum Wespen vertreiben. Diese sind harmlos und tiergerecht, aber auch effektiv. Ein Nutzen für Mensch und Tier ist Bedingung.

 

Ätherische Öle verwenden

Tipp: Ätherische Öle einfach in einen Behälter geben gegebenenfalls ein Teelicht drunter stellen.

Funktioniert! Wespen mögen manchen Gerüche einfach nicht. Dazu gehört auch der Geruch von natürlichen ätherischen Ölen wie Minze oder Lavendel. Mit einer Duftlampe kannst du die Wespen einfach fernhalten.

 

Pflanzen nutzen

Tipp: Pflanze um die herum zahlreiche Plfanzen wie Basilikum oder Pfefferminze an. Genauso kannst du auch Lavendel oder Zitronenmelisse anbauen. Diesen Geruch mögen Wespen gar nicht.

Funktioniert! Einfach diese Pflanzen in einen schönen Gartentopf in deinen Garten in der Nähe deines Tisches positionieren und die Wespen werden diesen Bereich tunlichst meiden. Darüber hinaus lässt sich mit den Pflanzen ein schönes Ambiente im Garten gestalten und sorgt für ein positives Klima und für eine gute Erholung. Perfekt ist es, wenn du Plfanztöpfe mit Rollen verwendest, die du jederzeit und vor allen Dingen in kalten Jahreszeiten bequem transportieren kannst.

Basilikum zum Wespen vertreiben

Eine Basilikum-Pflanze ist ideal zum Wespen vertreiben.

 

Morsches Holz entfernen

Tipp: Altes und durch Regen aufgeweichtes Holz einfach im Frühjahr bis spätestens Ende Februar entfernen. Dadurch haben Wespen keine Chance dort ihr Nest zu bauen.

Funktioniert! Natürlich ist dies wichtig, damit Wespen keine Behausung haben und eventuell woanders sich niederlassen. Möchtest du dennoch den Wespen ein zu Hause bieten, dann lege es weiter weg. Somit hast du auch die Wespen vertreiben können.

 

Gartenmöbel nicht parfümieren

Tipp: Holz von Gartenmöbel nicht mit Holzpflegemittel oder Holzpolitur behandeln, da dies Wespen anzieht.

Funktioniert! Es stimmt und daher solltest du die Verwendung von Pflegemitteln und Polituren, die stark parfümiert sind vermeiden. Dies zieht Wespen magisch an wie eine reizende und gut riechende Dame. Verwende daher eher Holzpflegemittel, die kein Parfüm enthalten.

 

Überreifes Obst entsorgen

Tipp: Hast du überreifes Obst noch draußen auf dem Gartentisch? Schnell weg damit, denn das zieht Wespen an.

Funktioniert! Wie bereits erwähnt mögen Wespen süße Speisen. Dazu gehört natürlich auch überreifes Obst, da dieses anfängt zu gären und sehr süß wird. Einfach das Obst entfernen und schon ist man die Wespenplage los. Aber bloß nicht über den Zaun zum Nachbarn werfen. Dies ist nicht weit weg genug. Aber im Ernst: Biotonnen sollte man auch nicht damit füllen, wenn sie draußen stehen. Das ist genau so unsinnig und man verlagert das Problem nur. Besser Biotonnen im Sommer drinnen stehen haben oder in einem geschützten oder weit entfernten Bereich. ideal sind Unterflurtonnen, aber diese sind in der Regel sehr teuer in der Anschaffung.

Überreifes Obst lockt Wespen an

Lässt du Obst offen draußen liegen bis es überreif ist, kann es Wespen anlocken. (Quelle: pixabay/65294)

 

Tierkadaver beseitigen

Tipp: Hast du eine tote Maus oder einen toten Vogel in deinem Garten? Schnell entsorgen, bevor die Wespen ihn entdecken.

Funktioniert! Wespen fliegen auf Fleisch, leider auch auf Kadaver. Wehrlose Tiere sind ein gefundenes Fressen und zieht Wespen förmlich an. Das Aas daher schnellstmöglich aus dem Garten entfernen und der Katze bescheid sagen, das sie dies unterlassen soll (Wird nicht funktionieren. Katzen eben! Aber Vorstellung ist witzig.). Wenn du das machst, brauchst du keine Wespen vertreiben, weil einfach keine kommen.

 

Blattläuse entfernen

Tipp: Das zuckerhaltige Sekret, das Blattläuse verteilen zieht Wespen an. Einfach entfernen und schon kommen keine Wespen mehr.

Funktioniert! Wenn auch leichter gesagt als getan, denn Blattläuse entfernen ist nicht einfach. Dies ist ein anderes Garten-Thema. Hier geht es um das Wespen vertreiben. Aus Liebe zu deinen Pflanzen und den Wespen solltest du aber die Blattläuse schnellstens beseitigen.

 

Aufräumen nach der Gartenparty

Tipp: Nach der Feier im Garten alles schmutzige Geschirr und Essensreste entfernen. Aufräumen heißt die Aufgabe.

Funktioniert (leider)! Auch wenn es manchmal mühsam ist nach der Völlerei von der Gartenparty auch noch alles wegzuräumen. Kann das nicht bis morgen warten? Nein. Besser ist es, auch wenn es schwer fällt, die ganzen Sachen wie schmutziges Geschirr mit Essensresten direkt zu beseitigen. Wespen sind Frühaufsteher und werden vermutlich vor dir wach sein um die Reste noch zu beseitigen. Schon ist die Wespenbekämpfung gestartet, das Wespen vertreiben beginnt und ist vielleicht zu spät. Versuche zumindest Essensreste und zuckerhaltige Getränke zu beseitigen. Den eingeschlafenen Gast im Garten kannst du morgen erst beseitigen.

Nach Gartenparty aufräumen sonst kommen Wespen

Auch wenn es lang wird: Nach einer Gartenparty bitte direkt aufräumen. Dann brauchst du keine Wespen vertreiben. (Quelle: pixabay / stux)

 

Ruhe bewahren

Tipp: Egal wie schlimm es sein mag: Beim Wespen vertreiben immer die Ruhe bewahren.

Funktioniert! Bloß nicht panisch werden beim Wespen vertreiben. Hastige Bewegungen wie das Rumfuchteln mit den Armen und Schlagen nach den Wespen macht die Sache meistens schlimmer. Auch bitte nicht die Wespen anpusten. Wie bereits erwähnt sehen die Wespen dann rot und können angreifen. Wespen bekämpfen geht auch einfach und manchmal sogar passiv.

 

Allgemeines Mittel gibt es…

Das einzig wahre und immer funktionierende Mittel bei der Wespenbekämpfung gibt es leider nicht. Wichtig ist allerdings immer gut informiert zu sein wenn die Wespen da sind. Man sollte sich stets umsichtig verhalten und die Ruhe bewahren. Es reicht oft, wenn man friedlich mit Wespen umgeht und oft kann man auch mit ihnen zusammenleben. Das ist ein durchaus geeignetes Mittel gegen Wespen.

Das Wespennest im Garten ist für die meisten erstmal beunruhigend und birgt für viele Gartenfreunde eine große Gefahr. Doch oft ist es harmlos und kann ignoriert werden. Der allgemein schlechte Ruf von Wespen hat dazu geführt, dass Wespen immer nur stechen wollen. Dies stimmt überhaupt nicht und gilt wenn nur für Wespen, die bedroht werden oder sich bedroht fühlen. Erst dann werden sie angriffslustig, bis dahin ist aber ein weiter Weg.

 

Die Wespennester an Gartenhäusern sind daher nur von Wespen, die uns Menschen nicht gefährlich werden!

 

Aus diesem Grund solltest du die Nester der Wespen nur entfernen, wenn es gar nicht anders geht. Besteht eine Gefahr für Allergiker oder bei Kindern wird kein Weg daran vorbei führen um das Wespennest beseitigen zu müssen. Lassen Sie sich aber von einem Experten beraten. Die Webseite Wespennotdienst hat für deine Region die entsprechenden Ansprechpartner und können dir gut weiterhelfen. Diese können auch Experten empfehlen, die anstatt das Wespennest vernichten zu müssen, es einfach umsiedeln. So kannst du ganz bequem Wespen vertreiben.

 

Warum du keine Wespen töten solltest

Jedes Tier, auch wenn es noch so klein ist, hat in unserem natürlichen Zyklus seine Aufgabe. Selbst eine Wespe ist ein nützliches Tier, denn sie jagen die auch fiesen Mücken, Spinnen und Blattläusen. Dadurch werden sie zu natürlichen Schädlingsbekämpfer und können an anderer Stelle dem Menschen wieder nützlich sein.

Im Frühjahr sind Wespen besonders bei der Bestäubung von Pflanzen nützlich. Im Gegensatz zu Bienen, die lediglich in der trockenen Phase bestäuben, machen Wespen dies auch bei Regen. Würden die Wespen nicht existieren, wäre es traurig um unsere Flora.

 

Wespen vertreiben heißt nicht gleich Wespen töten.

 

Wespen stehen bei uns in Deutschland unter Artenschutz und dürfen nicht grundlos getötet werden. Obwohl ihr Ruf, wie bereits erwähnt, nicht gerade positiv ist, ist das Töten von Wespen ohne eine massive Bedrohung dringlichst zu unterlassen. Wespen attackieren nur, wenn sie bedroht werden und das Gefühl haben, dass sie sich wehren müssen. Du solltest eher Wespen vertreiben anstatt sie zu töten.

Wespen töten darf man nicht

Warum solltest du keine Wespen töten? (Quelle: wikipedia/thorsten-denhard)

 

Fazit Wespen vertreiben

Wie du siehst, ist es oft nicht nötig in Panik zu geraten. Auch ist es oft nicht nötig die Wespen vertreiben oder das Wespennest beseitigen zu müssen. Auf jeden Fall solltest du die Ruhe bewahren und dich mit dem Wissen, dass du jetzt hast, ganz entspannt im Garten aufhalten, wenn ein Bienen- oder Wespen-Schwarm erscheint. Einer Wespenabwehr kannst du nun ganz beruhigt entgegen blicken und weißt, welche harmlosen aber effektiven Mittel gegen Wespen du einsetzen kannst.

 

Weitere Tipps zum Wespen vertreiben?

Hast du auch ein Hausmittel zum Wespen vertreiben was ich hier nicht aufgeführt habe? Dann schreib es uns bitte in die Kommentare. Sollte dir der Artikel gefallen haben, würde ich mich sehr freuen, wenn du ihn an andere Gartenfreunde teilen würdest. Bestimmt kennst du Jemanden, der bisher immer panisch reagiert hat, wenn die Wespen mit Attacke gedroht haben. Vielen Dank fürs Lesen und ich wünsche dir einen angenehmen, ruhigen und schönen Sommer. Hoffentlich musst du keine Wespen vertreiben.

 


Ähnliche Beiträge


Kommentare


Jörg 16. August 2018 um 15:08

Leider fehlt der Tipp die Wespe mit Wassersprüher zu vertreiben.
Also die Wespe ansprühen bzw daneben sprühen. Funktioniert das?
Geht das auch mit Bienen?
Es heisst ja dass die denken es regnet und deshalb fliegen Sie zurück in ihr Nest.
Aber ich würde da denken dass die doch sieht dass das Wasser von mir kommt und sie mich angreift.
Können Sie mich aufklären?

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.