Skip to main content

Holzarten für Gartenhaus – Welches nehmen?

Holzarten – Ein Haus aus Holz ist “natürlich schön”.

Allerdings muss man hier darauf achten, welche Holzarten man verwendet, um dieses natürliche Flair und die Atmosphäre zu erhalten. Ich helfe dir dabei die richtige Holzart aus den verschiedenen Holzsorten auszuwählen.

Beim Kauf eines Häuschens im Garten sind viele Dinge sehr wichtig. Das Holz spielt da eine übergeordnete Rolle, daher direkt zu Beginn der wertvolle Tipp:

 

Achte auf die Qualität des Holzes!

 

Eine ausreichende Wandstärke ist wichtig

Gartenhaus Holz Leonhard 130 x 200 cm

Holzarten – Achte auch auf die Wandstärke.

Wie bei vielen Überlegungen spielt auch hier die wichtigste Überlegung eine ausschlaggebende Rolle für dein Gartenhaus: Wie willst du es nutzen? Als reines Gerätehaus* oder willst du es auch als Aufenthaltsort im Garten nutzen? Wenn du dich in dem Gartenhaus aufhalten möchtest, dann solltest du eine Wandstäke von mindestens 28 mm Holzbretter* nehmen. Ich empfehle dir allerdings eine Holzwandstärke von 45 mm. Das hat mehrere Gründe. Zum Einen ist es deutlicher robuster und zum Anderen (so empfinde ich es) sieht es viel schöner aus.

Möchtest du im Gartenhäuschen sogar Schränke an die Wand hängen, dann musst du definitiv diese Wandstärke einhalten. Eine dünnere Wandstärke kann die Last nicht aufnehmen oder tragen. Es wäre zu schade wenn das gute Geschirr oder die Gläser auf diese Weise zerschmettert würden.

 

Holzqualität ist wichtig

Wie bereits in meinem anderen Artikel (Bodenbelag) habe ich darauf hingewiesen als Holz unbedingt Fichtenholz zu verwenden. Dieses kommt aus Nordeuropa und wächst aufgrund der dort herrschenden Kälte relativ langsam. Das hat den entscheidenden Vorteil, dass diese Holzarten dadurch sehr hart und widerstandsfähig wird. Ideal geeignet für ein Gartenhaus, das permanent draußen steht. Aber auch die Optik ist sehr ansprechend, sodass man auch noch gerne auf die Holzart und die feine Maserung und Struktur guckt.

Gartenhaus Holzarten

Fichtenholz hat fast nur positive Eigenschaften.

Weiterhin nimmt Fichtenholz sehr geringe Wassermengen auf. Dadurch hast du den entscheidenden Vorteil, dass du diese Holzarten sehr gut für den Außenbereich verwenden kannst, ohne dir Sorgen wegen Schimmelbildung machen zu müssen. Das erklärt auch, warum die meisten Gartenhäuser aus der Holzart Fichtenholz gebaut werden.

Die Hersteller bekannter Gartenhäuser wie Weka, Karibu u.ä. Verarbeiten eine sehr hochwertige Qualität, sodass du dir da beim Kauf eines Gartenhauses keine Gedanken um die Holzarten machen musst. Da diese Hersteller in größeren Mengen produzieren ist auch der Preis sehr moderat. Auf verschieden Kaufseiten wie beispielsweise Amazon hat man dort sogar die direkte Bewertung vorliegen. So kannst du dir sicher sein auch eine hohe Qualität zu kaufen.

 

Schlechte Holzqualität. Was passiert?

Sparen ist im Grundsatz her immer vorteilhaft. Doch muss man auch an der richtigen Stelle sparen. An der Holzqualität zu sparen ist definitiv die falsche Stelle. Doch was passiert wenn du eine mangelhafte Holzqualität bekommst?

 

Eine zu dünne Wandstärke kann zur Folge haben, dass das Holz sich sehr schnell verzieht. Das merkt man vor allem an den Fenster oder Türen, die sich nicht mehr so leicht schließen lassen. Zu dünne Holzwände wirken auch oft direkt instabil und sorgen dafür, dass du sehr schnell keinen Spaß mehr an deinem Haus im Garten hast.

Eine schlechte Holzqualität sorgt dafür, dass sich sehr schnell Schimmel bildet, da eine falsche Holzart das Wasser was in das Holz eindringt nicht mehr so schnell abgeben kann. Grade Holz reagiert hier sehr schnell, da der Schimmelpilz einen idealen Nährboden hat und gut wachsen kann.

 

Tipp:
Nimm als Holzart immer Fichtenholz aus Nordeuropa. Hier bist du auf der sicheren Seite!

Fichtenholz Holzarten

Holzart nordische Fichte ist die perfekte Wahl.

 

Fazit

Es ist zwingend wichtig für dein Haus im Garten eine von den  richtige Holzarten mit der richtigen Holzqualität zu wählen. Dabei ist auch auf die richtige Wandstärke zu achten um ein stabiles und schönes, aber auch qualitativ hochwertiges Gartenhaus zu haben.

Ein guter Schutz und eine gute Pflege ist allerdings auch bei dieser Holzarten und einer überaus hohen Holzqualität zwingend notwending. Holz als natürlicher Werkstoff setzt dies allerdings voraus. In einem weiteren Artikel werde ich dir zeigen, wie du deine gut ausgewählte Holzart schützen und pflegen kannst.

 

► Gartenhaus Holz – Hier findest du die besten Holzgartenhäuser


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *